Moderation & Keynotes

Moderation

Egal ob auf Englisch oder Deutsch, egal ob Konferenz, Firmenveranstaltung oder Paneldiskussion: Wenn Sie eine professionelle Moderatorin für Ihr Event suchen, sind Sie bei mir richtig. Ich bringe mit:

  • Ein tiefes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Gutes Gespür für die richtigen Fragen zur richtigen Zeit an die richtige Person
  • Charmantes, humorvolles Auftreten
  • Fähigkeit, das Publikum mit einzubeziehen
  • Beste Informationslage über das aktuelle Zeitgeschehen
  • Fähigkeit, immer den "roten Faden" im Blick zu behalten und keine Diskussion entgleisen zu lassen
  • Gründliche inhaltliche Vorbereitung auf jede Moderation

 

Für weitere Informationen, Verfügbarkeiten und Konditionen kontaktieren Sie mich gern unter m.neitz@diezukunftsmanufaktur.de oder via LinkedIn

 

Buchen Sie mich als Sprecherin für Ihre Konferenz oder Firmenveranstaltung!

Meine Themen:

 

Start-up Szene in Deutschland:
Wie entwickelt sich die deutsche Gründerszene? Wohin fließt das Investorengeld? Auf welche Start-ups sollte man   schauen? Wer sind die wichtigsten VCs  ? Was für Trends sind zu erkennen? Was für Erfolgs- und Misserfolgsbeispiele gibt es?

 

PR & Unternehmenskommunikation:
Was sind die Erfolgsfaktoren guter PR Arbeit? Wie kommt man in die Presse? Was bedeutet eigentlich dieses Storytelling und warum ist es relevant? Was ist eine Content-Strategie? Wieviel Social Media braucht mein Unternehmen und was ist hier zu beachten?

Dazu schreibe ich regelmäßig auf Basic Thinking. Hier sind meine letzten Artikel nachzulesen

 

Was Konzerne von Start-ups lernen können (und andersherum):
Wir zeichnen die Ära der Kooperation. Mittelständler und Großkonzerne sind im digitalen Umbruch. Viele Fragen sich: Was können wir von jungen Start-ups in Bezug auf Innovation, Unternehmenskultur und kreative Kommunikation lernen? In welcher Form können wir kooperieren? Jedoch gibt es auch auf Start-up Seite Wachstumshindernisse und Probleme, bei denen die Expertise und das Netzwerk von Konzernen hilfreich sein kann. In welchen Fällen ist dies der Fall? Und wie bringt man "alt und neu" zusammen? was für Erfolgsbeispiele gibt es? Wo hat die Zusammenarbeit nicht geklappt und warum?

 

Quereinsteigertum: Die Karriere ohne den roten Faden:
Ich selbst habe nie versteckt, dass ich eine sehr bunte Vita habe: Jedoch war jede einzelne Station sehr erfolgreich, wenn auch nicht immer einer klaren Karrierelaufbahn folgend: Daher mache ich gerne, anderen Allroundern Mut! Zentrale Fragestellungen sind hier: Was für Vorteile bieten sich Unternehmen durch das "anboarden" von Quereinsteigern? Wird es diesen durch oft angestaubte Bewerbungsprozesse zu schwer gemacht? Wieviel Lebenslaufkosmetik braucht man heute?  Sind Spezialisten oder Generalisten gefragt? Muss man sich irgendwann für eine Richtung entscheiden?

Lest hier meinen Edition F Artikel zu dem Thema

 

Female Entrepreneurship:
Warum gründen immer noch viel weniger Frauen als Männer? Wie kann man dies ändern? Gibt es Besonderheiten von weiblichem Unternehmertum? Wie wie lässt sich das Potenzial von Unternehmerinnen besser fördern? Wo sind die Vorbilder?

Auf den Medientagen München habe ich hierzu folgendes Interview gegeben

 

Innovation & Digitale Transformation:
Kaum ein Unternehmen spürt nicht den Druck, den das digitale  Zeitalter mit sich bringt. Was also können Konzerne tun, um nicht von der Digitalwirtschaft abgehängt zu werden? Wie müssen sie sich strukturell und inhaltlich ändern, wohin schauen, wohin bewegen? Was für Innovationstreiber gibt es? Und wie können Start-ups unterstützen?