Start-Up Welt

Popcornloop

Start-Up Welt

Schaut euch diesen bunten, chaotisch-fröhlichen Haufen an.... Die Popcornloop-Familie!

Schaut euch diesen bunten, chaotisch-fröhlichen Haufen an. Dieses Foto entstand im Oktober 2015 am Abend der Höhle der Löwen-Folge, in der die Familie Akbulut aus Nürnberg ausgestrahlt wurde. Auch wenn auf diesen Moment sehr stressige und anstrengende Monate folgen: Ich möchte an dieser Stelle eine Hommage an neue Herausforderungen und ungewöhnliche Konstellationen aussprechen. Ich hatte es Judith Williams zu verdanken, dass ich als Interims-CEO den Firmenaufbau des Popcornloop mitbetreuen sollte- keine einfache Aufgabe: Aus Hamburg ein Unternehmen in Nürnberg auf die Beine stellen- mit einem mehr als zehn Jahre älteren Gründer, der keinerlei betriebswirtschaftlichen Vorkenntnisse hatte. Ich habe selten so viel gelernt und mitgenommen wie in dieser Zeit: Wir gründeten innerhalb von 2 Monaten die Popcornloop GmbH und bauten ein neues Unternehmen mit sechs Mitarbeitern auf. Was ich dabei hervorheben möchte, ist die ungewöhnliche Erfahrung einer Tugend, die man in der heutigen, schnelllebigen, express-getriebenen Zeit nicht erwartet hätte: Kunden mit Geduld.

Durch ein Lieferantenproblem und den Totalausverkauf durch die Höhle der Löwen hatten wir die wohl längste Warteliste Deutschlands: Wie schafft man es also, über 10.000 Kunden bei Laune zu halten obwohl keine Ware auf Lager ist und sie auf Ihre Lieferung durchschnittlich 6-8 Wochen warten mussten? Die Antwort ist: Die Gunst der hohen Nachfrage liegt in der Geduld der Kunden. Und der Rest: Exzellente Kommunikationsarbeit, viel Persönlichkeit und Emotionalität in der Kundenansprache, sowie Transparenz und ständige Nähe.

Wir schafften es also keinen einzigen Kunden zu verlieren- sie warteten und warteten und freuten sich wie Schneekönige, wenn nach zwei Monaten endlich ihr Popcorngerät geliefert wurde. Wir belieferten 45.000 Kunden. Ich bin stolz, dass dies trotz 800 km Entfernung, dank harter Arbeit, viel Fleiß und Durchhaltevermögen funktioniert hat.

Nach sechs Monaten als Interim verabschiedete ich mich mit über 5.000 Facebook-Likes, einer Kundenzufriedenheit von 5,8* und einem Umsatz von knapp unter 900.000€- was für eine Zeit.

zurück zur Übersicht

mit freunden Teilen:

Verwandte Themen: